SERUM 114 – s/t CD

So so, jetzt hat’s der Esche also doch fast geschafft Rockstar zu werden. Das war schon immer sein Ziel, sogar damals schon, als wir gemeinsam in einer rumpeligen Deutschpunkband lärmten. Zumindest ein halbwegs dickes Label scheint er gefunden zu haben, sind Serum 114 doch Labelmates vom Wu-Tang Clan.

So, kommen wir zur Musik: Hier hört man Esches Einflüssen klar heraus. Zu hören sind die Toten Hosen, sind die Böhsen Onkelz und ein bißchen Rockgitarre von Social Distortion. Meistens klingt das ziemlich holzschnittartig, so wie meistens deutsche Alternativerockbands klingen. Dazu gibt es Pseudoharte Texte, die oft extrem klischeehaft sind und die manchmal, naja aufgesetzt wirken, zumindest wenn man weiß, dass Esche nicht aus einem deutschen Großstadtghetto kommt, sondern aus einem kleinen Dorf am Rhein. Und was ein Text wie „Du bist zu fett“soll, weiß ich auch nicht.

Insgesamt dürften Serum 114 mit ihrer Musik aber sowieso eher ein jüngeres Publikum ansprechen, dass gerne auf alternativen Großraumdiscos ein Tänzchen wagt und hier kann ich mir Serum 114 gut vorstellen. Irgendwo zwischen Limp Bizkit und Rammstein könnte auch ein Serum 114 Song laufen. Nur das es wirklich zum Rockstar reicht glaube ich nicht, auch wenn ich es ihm gönnen würde…

Wie bewertest Du die Platte?
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Written by Falk Fatal

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: