SLIME WIRD DOCH KEIN MILLIONÄR

Bei der 64.000 Euro Frage ist er schließlich ausgeschieden. Immerhin 16.000 Euro konnte Elf noch für die Slime-Bandkasse erspielen. Ich konnte es leider nicht sehen, ich war mit Front an diesem Wochenende unterwegs, unter anderem in Hamburg, wo Slime am selben Abend gespielt haben wie wir. Gerüchten zufolge gab es aber kein Freibier in der Markthalle für die Fans – trotz Gewinn. Wer die Sendung ebenfalls verpasst hat, sollte mal bei Mika Reckinnens Alleiner Threat-Blog nachlesen. Da bekommt ihr einen guten Eindruck. Wir haben das auch so gemacht während wir in Lübeck in einer netten Kneipe saßen und das örtliche Schwarzbier ausprobiert haben.
Überhaupt scheint das aber gerade mal wieder der Trend zu sein, dass es die Punx ins Fernsehen treibt. In den 90ern gab es mal ne zeit, da hat man plötzlich den halben Freundeskreis bei Arabella, Ilona Christen, Bärbel Schäfer uws. usf. gesehen. Jetzt hat es nach Elf auch Jörkk Mechenbier vom Ox-Fanzine, der Band Ultrafair (RIP), Love Academy, Tante Guerilla und wat weiß ich noch, ins Fernsehen geschafft. Und zwar als Hobbykoch beim „Perfekten Dinner“. Gestern bekochte er die vier Honks, mit denen er da in der Sendung ist. Die schienen alle nicht so glücklich gewesen zu sein. Selbst der Schnaps am Schluss wurde kritisiert. Was für Idioten…

Wie bewertest Du die Platte?
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Written by Falk Fatal

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: