DIE SKEPTIKER – Aufsteh’n CD/LP

Bild: Die Skeptiker

Die Skeptiker legen ihr zehntes Album vor. Leider fehlen Rotz und Wut, um mehr als solide Rockmusik abzuliefern.

skeptiker-auftshen

Bei „Aufsteh’n“ muss ich ja immer an die Bots denken, diese 70er Jahre Protestrockband aus den Niederlanden. Die haben nen Song, der heißt auch „Aufsteh’n“, und der wurde im Cafe Klatsch mal beim Bad Taste Abend auf Platz 3 gewählt. Was die Skeptiker abliefern auf ihrem 10. Album ist zum Glück deutlich besser, aber Protest enthält es auch.

Von den Skeptikern kenne ich nur einen Song: Straßenkampf. Der war auf irgendeinem alten Schlachtrufe Sampler drauf, den ich mit 15 Jahren hart abfeierte. Wahrscheinlich hielt ich deshalb die Band für typischen Stumpf-Deutschpunk und machte immer einen großen Bogen um die Band.


Da habe ich mich wohl getäuscht, denn zumindest auf ihrem neusten Album geht es alles andere als stumpf zu. Im Gegenteil: textlich werden Klischees ausgespart und musikalisch hat die Band auch deutlich mehr als Uffta-Uffta zu bieten. Hier mal ein Offbeat, da mal ein Schellenkranz – für Abwechselung wäre eigentlich gesorgt, wenn die Musik nicht die ganze Zeit gemächlich im Midtempo verharren würde. “Aufsteh’n” klingt leider oftmals mehr nach solider Rockmusik als nach Punk. Da hilft es leider auch nichts, dass Smail Shock einen wunderbaren Sound hingezaubert hat. Schade, mit ein bisschen mehr Rotz und Wut, wäre mehr drin gewesen.

„Aufsteh’n“ ist bei Destiny Records erschienen

Wie bewertest Du die Platte?
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Written by Falk Fatal

2 Comments

Hans Meiser

Lächerliches Review! Du bist soviel Punk wie meine Oma! Und die ist leider schon tot!

FF

Was ist denn lächerlich an dem Review? Dass ich die Platte nicht supergut, sondern nur okay finde? Oder dass mich die Skeptiker vorher nie interessiert haben?

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: