LOMBEGO SURFERS – Ticket out of town LP/CD

lombego surfersDas alte Schlachtschiff Lombego Surfers haut mit “Ticket out of Town” ein Album heraus, dass ich so nicht erwartet hätte. Großartig! Oldschool-Punker dürfte das Freudentränen in die Augen treiben.

 Wow, was kommt denn da für ein Sound aus den Boxen? Dass sollen die Lombego Surfers sein? So aggressiv, so angepisst und vor allem so Punk hatte ich die nicht in Erinnerung. Haben die früher nicht hauptsächlich Surf gemacht? Zumindest hatten sie früher immer etliche Surfinstrumentals auf ihren Platten. Warum sie nach 25 Jahren darauf verzichten, weiß ich nicht, aber das steht ihnen gut. “Ticket out of Town” ist ein großartiges Punkalbum geworden. Der Sound klingt roh und gefährlich und dürfte jedem Oldschool-Punker Freudentränen in die Augen treiben. Zumindest mir ging es so.

Das Trio spielt straighten Proto-Punk oder von mir aus auch Garagepunk, der sich musikalisch zwischen Detroit und New York bewegt. So könnte etwa “Fill me up” auch von The Cramps stammen, während “Sick” wie ein Losttrack der Stooges klingt. Oder der Opener “My Style”, der mit seiner rohen Agressivität glänzt. Aber auch die restlichen Lieder begeistern durch ihre furiose Ungestümheit. Ich kenne nicht alle Platten, die The Lombego Surfers in den vergangenen 25 Jahren aufgenommen haben, aber von denen, die ich kenne, gefällt mir diese am besten. Überhaupt nach 25 Jahren Bandgeschichte solch ein frisches Album aufzunehmen, als ob die Band vor kurzem erst kennengelernt hat, muss man dem Trio aus Boston und Basel erst einmal nachmachen. Negativbespiele von Bands, die im Lauf der Jahre ihren Biss verloren haben, gibt es zuhauf. The Lombego Surfers gehören definitiv nicht dazu! Großartiges Album!

“Ticket out of Town” ist bei Flight 13 erschienen

Wie bewertest Du die Platte?
[Gesamt:1    Durchschnitt: 4/5]

Written by Falk Fatal

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: