BLOOD OR WHISKEY – Tell the truth and shame the Devil CD

bloodorwhiskeyBlood or Whiskey melden sich nach einigen Schicksalsschlägen mit ihrem neuen Album „Tell the truth and shame the Devil“ besser denn je zurück.

Ein guter Whiskey braucht viele Jahre um zu reifen. Wer wüsste das besser als die Whiskeyliebhaber von Blood & Whiskey. Denn die Iren ließen sich für ihr neues Album “Tell the truth and shame the Devil” richtig viel Zeit. Genaugenommen acht Jahre brauchten die Folkpunks, um ihr neues Album zu veröffentlichen. Meist ist es ja gut, sich genügend Zeit zu nehmen statt einen Schnellschuss abzufeuern. So betrachtet, darf man von “Tell the truth and shame the Devil” also eine Menge erwarten. Und Fans der Band werden sicher nicht enttäuscht.

Das vierte Studioalbum von Blood or Whiskey klingt frisch, energetisch und leidenschaftlich. Im Gegensatz zu anderen Irish-Folk-Punkbands klingen Blood or Whiskey ziemlich traditionell – der Folk überwiegt hier ganz eindeutig. Das Banjo ist mindestens genauso prägnant wie die leicht angezerrte Gitarre und nicht nur schmückendes Beiwerk. Selbst die Offbeat-Einflüsse ändern nichts daran, dass Blood or Whiskey deutlich traditioneller als zum Beispiel Dropkick Murphys oder Flogging Molly klingen. Es scheint also doch einen Unterschied zu machen, ob man einfach die Musik spielt, die man schon immer spielt, oder ob man erst einmal irgendwelche irische Wurzeln suchen muss.

Positiv hervorzuheben sind zudem die guten Texte, die sich zwar vornehmlich um Krieg, Tod, Armut oder Krankheit handeln, aber dennoch nie platt oder oberflächlich klingen. Ganz besonders gilt das für “Gernika”, meinem Lieblingssong des Albums, der über die Zerstörung der baskischen Stadt durch einen Luftangriff der deutschen Legion Condor während des spanischen Bürgerkriegs handelt. Ein mitreißendes Lied, das trotz des traurigen Themas keine Resigination verbreitet – was übrigens für die übrigen Songs gleichfalls gilt. Tolles Folk-Album!

„Tell the Truth and shame the Dvil“ ist bei Blood or Whiskey Records erschienen

Wie bewertest Du die Platte?
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Written by Falk Fatal

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: