THE HEX BOMBS – Everything Earned CD

hex_bombsThe Hex Bombs begeistern mich auf ihrem neuen Album „Everything Earned“ mit einem geilen Mitsing-Cocktail aus Irish-Folk und straightem Oi-Punk.  Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen the Hex Bombs kommen aus Boston. So ausgeprägt hört man diese Mischung aus Oi-Punk und Irsih-Folk bei amerikanischen Bands sonst nur von Bands wie Dropkick Murphys, Street Dogs, Flatfoot 56 oder The Briggs. Doch die Band kommt aus Kalamazoo in Michigan. Egal, denn die musikalische Qualität ist ja entscheidend und nicht die Herkunft. Und die musikalische Qualität stimmt definitiv auf dem neuen Album “Everything Earned”. Zehn Songs enthält das Album und die überzeugen mit derbem, aber melodischen Streetpunk mit leichtem Irish-Folk-Einschlag. Neben den schon genannten Bands erinnern the Hex Bombs vor allem an die genialen Hudson Falcons. Und das ist ja nicht die schlechteste Referenz. Auch Springsteen dürften die Herren schon einmal gehört haben. Die zehn Songs sind rau und ungehobelt, dabei aber gleichzeitig melodisch und eingängig. Fast jeder Song ist eine kleine Mitgröhl-Hymne. Es geht gleich klasse los mit dem Titeltrack, der mit seinem mehrstimmigen Gesang sofort ins Ohr geht. “None shall be forgotten”, der darauf folgt, schlägt in dieselbe Kerbe. Wirklich gelungen ist das Blitz-Cover “New Age”, womit wir eine weitere Referenz hätten, um den Sound der Hex Bombs zu beschreiben. Ein Knallersong ist auch “Defiance”, bei dem live sicher etliche Fäuste in die Luft gereckt werden. Geil ist auch “Killing Time”, ein schneller, agressiver Song mit einem super melodischen Refrain. Mir gefällt das! Textlich geht es um die typischen Workingclass-Themen, Arbeit, Zusammenhalt, Freundschaft und Alkohol. Auch damit kann ich ab und an. Also alles gut. Was “Everything Earned” aus der Masse der Veröffentlichung heraushebt, ist die Vielfältigkeit, mit der the Hex Bombs zu Werke gehen. Auch wenn die Rahmenbedingungen eng abgesteckt sind, schafft es die Band, nie langweilig zu klingen. Und selbst die Akkustikballade ganz am Schluss nervt nicht, sondern fügt sich nahtlos in das tolle Album ein. Ich muss gestehen, ich kannte die Band vorher nicht. Schön, dass diese Wissenslücke jetzt geschlossen ist. The Hex Bombs begeistern mit “Everything Earned” von Anfang bis Ende. Geiles Album!

“Everything Earned” ist bei East Grand Record Company erschienen

[kads id=“4237″]
Wie bewertest Du die Platte?
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Written by Falk Fatal

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: