REVERSE COWGIRLS – Bucking LP/CD

reversecowgirlsNennt es Cowpunk, Speed-Hillbilly oder einfach Outlaw-Country: Letztendlich spielt es keine Rolle, denn wer nur irgendetwas mit den genannten Begriffen anfangen kann, wird mit “Bucking”, dem neuen Album der Reverse Cowgirls viel Spaß haben.

Die Reverse Cowgirls kommen aus den Niederlanden und dürften damit meine erste Country- oder Hillbilly-Platte aus dem Land der 1000-Tulpen sein. Die Band ist ein Trio, macht aber Lärm wie ein Quartett. Das kommt daher, dass die beiden Gitarristen Joost und Michiel sich das rudimentäre Schlagzeugspielen teilen. Und das ist wörtlich gemeint: Michiel bedient neben seiner Gitarre noch eine Doppelbassdrum. Und Joost bedient mit seinen Füßen Hi-hat und Fußpedal-Snare. Dazu kommt noch Harry, der nicht den Wagen holt, sondern Kontrabass spielt. Eine interessante Mischung, die ich in der Form so auch nicht erlebt habe. Und obwohl die Band musikalisch durch den fehlenden Schlagzeuger etwas limitiert ist, ist es genau das, was dem Sound der Reverse Cowgirls gut tut. Denn der fehlende Schlagzeuger bringt den Punk in die Musik der Cowgirls. Mir gefällt das gut. Bisweilen erinnern mich die Reverse Cowgirls an die Puta Madre Brothers, die mit einem ganz ähnlichen Konzept musizieren, wenn auch nicht krachig.

Die Reverse Cowgirls sind aber nicht nur eine weitere krachige Rock’n’Roll-Band, nein, das Trio hat es auch drauf, klasse abwechslungsreiche Songs zu schreiben, wie ihr Debüt-Album „Bucking“ beweist. Dabei wird mal ordentlich das Gaspedal durchgetreten wie etwa beim Auftaktsong “Damn the Damage” oder “Loose”. Eher klassische Countrysongs (allerdings auf Speed) wie “Common Order” oder “Rosemary” sind genauso vertreten wie Rockabillystampfer wie etwa “Meet you Down South” oder Bluegrass-Nummern wie “Bad Luck & Trouble”. Auch eine waschechte Ballade darf mit “Prairie Road” natürlich nicht fehlen.

Unter den zwölf Liedern ist kein einziger Ausfall. “Bucking” wird auch nach mehrmaligem Hören nicht langweilig. Den Niederländern ist mit ihrer Debüt-LP ein großer Wurf gelungen. Tolle Scheibe!

„Bucking“ ist bei Off Label Records erschienen

Wie bewertest Du die Platte?
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Written by Falk Fatal

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: