THE WULFFS – Fuck The Wulffs CD

thewulffsThe Wulffs aus Regensburg veröffentlichen mit „Fuck the Wulffs“ eine neue EP und verzücken damit unseren Rezensenten. 

Man nehme einen kunterbunten Punk, einen bekifften Stoner Rocker, und einen Hornbrille tragenden Joy-Division-Fan, schmeißt dann diese Zutaten in eine Garage, rührt das Ganze mit einem Kochlöffel um, lässt es anschließend zwei Wochen im Eigensaft gären, und schon hat man diesen wohlschmeckenden Sound. So jedenfalls stelle ich mir das ungefähr vor.

Lange hab ich gebraucht um passende Worte zu finden um dieses, gelinde gesagt, Meisterwerk zu beschreiben, das The Wulffs aus Regensburg hier vorlegen. Ich hab mir das Album zwölfmal hintereinander angehört, nicht nur um heraus zu finden, dass es sich wirklich um ein Knaller handelt, sondern weil es jedes Mal besser wurde, und man immer und immer wieder neue Töne und Melodien entdeckt.

The Wulffs wollen klanglich eine düstere Atmosphäre erzeugen, und das gelingt ihnen vollends, ohne jedoch in der Emo-Depri-Ecke zu enden. Die whiskey- und nikotin-getränkten Stimmbänder eines Andreas Schlapps erreichen einen da, wo es weh tut, aber auf diese bittersüße Art und Weise. Die Instrumente sind fast bis zur Perfektion gespielt. Für mich der absolute Geheimtipp. Da bin ich echt absolut gespannt, wo die Reise dieser Band noch hinführt. Ich bin auf jeden Fall absolut begeistert, und hätte richtig Bock The Wulffs mal live zu sehen. Dem Albumtitel ist wohl ein Wort abhandengekommen, denn eigentlich müsste es heißen Fuck (yeah) the Wulffs.

„Fuck the Wulffs“ kann auf Bandcamp heruntergeladen werden oder direkt bei der Band bestellt werden

Wie bewertest Du die Platte?
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Written by Nym Arno

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: