TRASHROCK SINGLE PARTY 1/2015

boner_pimpsREVIEWS Es gibt neue Singles zu hören und zwar dieses Mal von The Adolescents, die mit den Svetlanas splitten, von den sehr geilen Milliarden, Geil & The Pimps und No Crown No King. Eine musikalische Achterbahnfahrt von Rock’n’Roll, Punkrock über Indie zu Folk.

GEIL & THE PIMPS – The Boner 7”

Dirk Geil hat einen geilen Namen. So viel Spaß muss erlaubt sein. Und ich lege noch einen Kalauer für umme dazu: Bei Dirk Geil ist der Name Programm. Menschen aus der Bonner Gegend kennen Herrn Geil als gastgeber des Bonn Stomp. Daneben schreibt er aber auch manchmal ganz gerne Songs. Einen dieser Songs hat er mit den Juke Joint Pimps, die schon bei Voodoo Rhythm Records veröffentlicht haben, nun aufgenommen. “The Boner” heißt das Lied und das ist ein richtig guter Rock’n’Roll-Song, der ein wenig an The Montesas mit Rockabilly-Touch klingt. Da kürzlich Weihnachten war, gibt es den Song auf der Flipsite nochmals, allerdings mit Schlittglöckchen als Version, die auch Santa Claus gefallen wird. Tolle Single also!

“The Boner” ist bei Off Label Records erschienen

THE ADOLESCENTS/SVETLANAS – Hot War Split 7”

Von all den alten Punk- und Hardcorebands, die vom Reunionfieber befallen sind, sind mir The Adolescents eine der Liebsten. Denn im Gegensatz zu manch anderer alten Band, klingen The Adolescents auch heute noch frisch und gut. Klar, ihre neuen Platten haben bei weitem nicht das Niveau der Klassikeralben aus den 1980er Jahren, stecken aber viele der jungen Bands immer noch locker in die Tasche. Und überhaupt: Das Niveau der Klassiker zu halten, wäre auch ohne Split und anschließender Reunion schwer gewesen. Ich höre mir die neuen Sachen der Adolescents gerne an, so auch die beiden Songs auf dieser hübschen Split-7”. “Fukushima Lemon Twist” und “Forever Summer” sind zwei gelungene melodische Hardcoresongs, wie man sie von den Adolescents kennt und liebt.

Die Svetlanas aus Moskau bzw. jetzt in Italien im Exil lebend, gehen etwas derber zur Sache und überzeugen vor allem durch den weiblichen Gesang, der mich stellenweise an Babette von den Vageenas erinnert. Die beiden Songs “Tales From The Alpha Brigade” und “Step Back” sind zwei locker aus der Hüfte geschossene Popostampfer und gefallen ebenfalls. Fertig ist eine tolle Split-7”, die sich gut in jeder Plattensammlung macht.

Die “Hot War” Split-7” ist bei Altercation Records erschienen

MILLIARDEN – Kokain und Himbeereis 7”

Ich bin begeistert. Milliarden legen mit ihrer ersten 7” ein ganz starkes Debüt vor. Musikalisch ist das zwar eher Indie als Punkrock, aber das macht gar nichts. Das Duo aus Berlin zeichnet sich durch schmissige Songs mit starken Texten aus, die zwischen Politik und Privatheit hin und her mäandern. Vorgetragen mit der nötigen Emotionalität sind die Songs zwar direkt, lassen aber immer noch genügend Platz für die eigene Interpretation. Mir gefällt dieser Mix aus Indieharmonien und punkiger Rohheit. Toll. Der Gesang erinnert mich ein wenig an Rio Reiser. Passend dazu geht es demnächst auch auf Tour mit den verbliebenen Ton Steine Scherben. Vier Songs enthält die Single und die können alle sehr viel. Von Milliarden werden wir noch einiges hören. Starkes Debüt! Mein Favorit ist “Kokain und Himbeereis”.

“Kokain und Himbeereis” ist bei Pirate Smile erschienen

NO KING NO CROWN – Homesick ep

No King No Crown ist ein junger Liedermacher aus Dresden, der auf seiner neuen EP “Homesick” verträumt-melancholische, spartanisch instrumentierte Akkustik-Folksongs in bester Singer/Songwritermanier zum Besten gibt. Die Gitarrensaiten werden gezupft statt geschlagen und wer von Singern und Songwritern noch nicht genug hat, bekommt mit “Homesick” von No King No Crown eine für das Genre zwar typische, nichtsdestotrotz aber gute EP geboten. Bonuspunkte heimst das schön gezeichnete Cover ein.

“Homesick” ist bei Flix Records erschienen

Wie bewertest Du die Platte?
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Written by Falk Fatal

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: