DISCO//OSLO – Tyke CD/LP

„Tyke“ heißt das neue Album von Disco//Oslo und wie nicht anders zu erwarten war, ist es großartig geworden!

Für mich sind Disco//Oslo sowas wie die kleinen Brüder von Pascow. Das wird der Band zwar nicht gerecht, da sie sich längst aus dem “Kielwasser” der Saarländer freigeschwommen haben und den Vergleich nicht scheuen brauchen. Ich möchte trotzdem kurz beim Vergleich mit Pascow bleiben, denn ähnlich wie mit den Sarländern, habe ich ein Weilchen gebraucht, um mich mit Disco//Oslo anzufreunden. Aber jetzt bin ich Fan und freue mich, “Tyke”, das zweite richtige Album der Nordlichter auflegen zu können. Dabei erfinden Disco//Oslo das Rad und sich nicht neu, sondern konzentrieren sich auf ihre Stärken. Ihr melodischer, mal leicht melancholischer, dann wieder kämpferischer Punkrock knallt wieder extrem gut. Dabei haben sie es geschafft, die Hitdichte gegenüber dem Vorgänger nochmals zu steigern. Ich kommen während des Hörens aus dem Freuen nicht mehr raus. Fast jedes Lied setzt sich in den Gehörgängen fest, fast jeder Song enthält Textzeilen, die man sich wahlweise auf die Brust tätowieren oder dem bösen Nachbar auf die Hauswand sprayen will. “Das Herz es ist ein Muskel, so groß wie ein Faust” (Überleben), “Kunst ist es nie gewesen, nur die Liebe zur Musik und eine gute Zeit am Tresen” (Kunst), “Leistung Leistung Leistung ist der Schlüssel zum Erfolg, ist das alles was ihr wollt” (Leistung), “Euch gehört der Tag, doch uns gehört die Nacht, wer ist hier zu Hause, bitte wem gehört die Stadt” (Kiez) sind jetzt nur einige wahllos genommene Textzeilen. Wer „Tyke“ intensiv hört, wird noch einprägsame Textzeilen finden.

Disco//Oslo sind auf “Tyke” vielschichtig, ohne dabei ihre Direktheit zu verlieren. Das gilt für Musik und Texte und gleichermaßen. Die Texte verkneifen sich Plattheiten ohne kryptisch zu werden und bleiben immer verständlich. Beim Songwriting hat das Quartett zwar noch einen draufgepackt, die Songs bleiben trotzdem geradlinig, mitreißend und schwer angepisst – nicht mehr, aber auch nicht weniger. 

Disco//Oslo haben sich mit ihrem zweiten Album viel Zeit gelassen (vier Jahre) und haben stattdessen viel live gespielt und sind dadurch als Band gereift. “Tyke” ist das Ergebnis dieses Reifeprozesses und dieses Ergebnis gefällt mir sehr gut. “Tyke” ist ein tolles Album geworden. Hoffentlich spielen die Jungs bald mal wieder in der Gegend.

“Tyke” ist bei Kidnap Music, Antikörper Export und Pumpkin Records erschienen

Wie bewertest Du die Platte?
[Gesamt:1    Durchschnitt: 1/5]

Written by Falk Fatal

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: